Alle Jahre wieder…

Posted by on 1. August 2019

Nein, es geht hier nicht um Weihnachten, sondern um die TDF (Tour de Fleece), die paralell zur großen Frankreich-Rundfahrt stattfindet. Auch ich habe mich daran wieder beteiligt.

Vor ein paar Wochen habe ich mal meine größere Menge naturfarbene Finnisches-Multicolor-Fasern herausgesucht, um ins Spinnen reinzukommen. Hatte das Spinnrad doch unbeachtet einige Monate in der Tasche verbracht. Und es flutschte, das Garn wurde sogar vor Tour-Start fertig:

Knappe 500 g sind das, geplant habe ich vorerst, einen Shifty daraus zu stricken. Nur als Hauptfarbe wird es wohl eng werden, evtl. nehme ich das Garn als Kontrast und die Kontrastfarben als Hauptfarbe. Mal sehen, wie das aussieht.

Zusammen mit ein paar gesponnenen Einzelstränge wäre das meine favorisierte Kombi:

Zum Start der Tour habe ich danach diese Fasern herausgesucht:

Fasern von Dibadu

Mit den linken Zöpfen habe ich begonnen, und diese erst mal in die Farben verzupft. Daraus wurde dann Navajo-Verzwirnt ein Farbverlaufsgarn. Und diesesmal hat es wohl geklappt und es ist genügend für eine Pfeilraupe:

Merino/Soja – Mischung, gesamt 615 m auf 200 g

Für das Garn habe ziemlich lange gebraucht, so dass ich für die anderen beiden Faser-Zöpfe etwas wenig Zeit hatte. Aber das wollte ich eh klassisch 2fach zwirnen und ich habe es etwas dicker ausgesponnen. Und so wurde ich doch noch rechtzeitig fertig und Sonntag Mittag war es fertig verzwirnt:

Merino/Kaschmir-Mischung, 670 m auf 200 g

Und wie es dann so bei mir ist: Die letzten ca. 100 g waren Kampf. Ich bin einmal mehr an den Punkt gekommen, wo mir das Spinnen keinen Spaß mehr macht und ich um jeden Meter kämpfe und von Meter zu Meter mehr genervt bin. Verzwirnen macht mir dann wieder etwas mehr Spaß. Aber jetzt wird das Spinnrad zurück in die Tasche verbannt und wer weiß, ob es vor der nächsten Tour überhaupt wieder raus darf… ;-)

Liebe Grüße

Gerlinde

Keine Kommentare erlaubt.